Weihnachtsgruß des KULTURKREISES

Weihnachtsgruß des KULTURKREISES

Liebe Mitglieder des Kulturkreises,

Weihnachten steht vor der Tür – aber wie anders als wir es je kannten! Man muss sich in diesem Jahr gut überlegen, wen man empfängt, wen lieber etwas später und wen gar nicht. Ebenso wird es Silvester sein und hinzukommt, dass alle geplanten Veranstaltungen zum Einstimmen auf den Jahreswechsel nicht stattfinden werden. Die Abwesenheit von Hektik und das Besinnen auf das eigene Zuhause, das Angehen von schon lange liegengebliebenen Arbeiten und die unter diesen Umständen wieder neue Wahrnehmung der eigenen Wohnung haben ja auch etwas Positives, nämlich die Fokussierung auf ureigene Bedürfnisse und Wunscherfüllungen, die jetzt eben eher innen als außen liegen.

Der Vorstand des Kulturkreises, aber vor allem die Geschäftsführung, hatte in diesem Jahr – und so wird es auch bis weit in das nächste Jahr hinein bleiben – alle Hände voll zu tun: Dieses, wohl für alle Zeiten unvergessliche Jahr brachte uns erst die Sanierung des Theaters, das hieß, alle Veranstaltungen auf das Format der Stadthalle zurechtzubiegen; dann folgte nach nur drei Veranstaltungen (mit Hygienevorschriften und damit verbundenen Einschränkungen) der Lockdown; nun erreichte uns die Nachricht, dass die Stadthalle zum Impfzentrum gemacht werden soll. Mehr geht eigentlich gar nicht!

Aber wir wollen trotzdem positiv bleiben und planen bereits für die kommende Saison nach dem Motto: Nur nicht unterkriegen lassen. Wir freuen uns, dass Sie uns in dieser schwierigen Zeit mit all diesen Widrigkeiten weiter begleiten und an unseren Schwierigkeiten Anteil nehmen. Das hat sich auch in der z. T. bemerkenswerten Spendenbereitschaft aus der Mitte unserer Mitglieder gezeigt.

Lassen Sie uns gemeinsam zuversichtlich in die Zukunft schauen, im nächsten Jahr wird alles besser! Wir wünschen Ihnen, dass Ihr Weihnachtsfest (wenn dieses Mal auch vielleicht etwas anders als sonst) auf welche Art auch immer, schön für Sie sein wird, wahrscheinlich auch unvergesslich. Kommen Sie gut ins neue Jahr und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Also, dann bis zum nächsten Jahr!

Ute Lange-Brachmann (1. Vorsitzende)