Der Verein

ÜBER UNS

Der KULTURKREIS UELZEN wurde am 4. November 1946 gegründet und 10 Jahre später in seine heutige Rechtsform als Verein (e.V.) überführt. Der Verein ist frei und überparteilich und soll die Kunst und Kultur der Hansestadt Uelzen insbesondere durch Veranstaltungen fördern.

Jedes Jahr wird ein Programm mit 35 – 40 Veranstaltungen in 6 Sparten angeboten:

  • Theater (Klassik und Modern)
  • Symphonische Konzerte
  • Kleine Bühne (Kleinkunst)
  • Kinderveranstaltungen (Weihnachtsmärchen, Konzert, Schauspiel)
  • Fremdsprachiges Theater (Englisch)
  • Sonderveranstaltungen (Musical, Operette, Ballett, Kabarett, Show)

Darüber hinaus ist der Kulturkreis seit 2005 von der Hansestadt Uelzen mit der Durchführung des Internationalen Flötenwettbewerbs Friedrich Kuhlau betraut worden, der alle 2 Jahre stattfindet und eine Vielzahl junger Menschen aus aller Welt für eine Woche nach Uelzen zieht.

Rund 1000 Mitglieder haben in den Gründungsjahren dafür gesorgt, dass mit dem Kulturkreis die Kulturarbeit auf eine breite Grundlage gestellt wurde.

Auch heute noch unterstützen über 700 Mitglieder Uelzens größten Kulturverein, der vor allem ehrenamtlich geführt wird.

Der Kulturkreis hat sieben Ehrenmitglieder.

Organigramm des Kulturkreises hier.

SATZUNG

Unsere Satzung können Sie hier herunterladen.

MITGLIED WERDEN

Kulturkreis Mitgliedschaft

Der Jahresbeitrag beträgt nur 20,- € und hält viele Vorteile für Sie bereit:

15% Ermäßigung auf Eintrittspreise unserer Veranstaltungen

•  30% Ermäßigung auf Abonnements

•  15% Ermäßigung auf Eintrittspreise bei unseren Partnern (Kulturverein Bad Bevensen, Internationale Sommerakademie, Holdenstedter Schlosswoche, St.-Marien-Kirche, Kammerorchester Uelzen.)

•  kein erhöhter Abendkassen-Preis

  Rücktrittsversicherung: Kartenrückgabe mit Auszahlung bis zum Veranstaltungstag (Ausnahme Abonnements)

  Kostenfreie Zusendung des Jahresprogrammheftes

•  Kulturtaxi für 5,- € für Hin- und Rückfahrt/Person

 

Die Mitgliedschaft ist personengebunden, die Vergünstigungen gelten also nur für das Mitglied selbst. Der Mitgliedsbeitrag wird zum 1.11. jeden Jahres fällig und kann per Einzugsermächtigung gezahlt werden.

Die Kündigung der Mitgliedschaft ist jederzeit möglich, spätestens zum 31.5. des Jahres und gilt dann zum 31.8. – dem Ende unserer jährlichen Spielzeit.

Formulare zur Beantragung der Mitgliedschaft erhalten Sie hier und in der Touristinformation Uelzen.

Sie ermöglichen mit Ihrer Mitgliedschaft in Uelzens größtem Kulturverein weiterhin ein niveauvolles Kulturprogramm auf unseren Bühnen.

 

Wir freuen uns auf Sie!

VORSTAND & TEAM

Geschäftsführender Vorstand

1. Vorsitzende Ute Lange-Brachmann
2. Vorsitzender Ingo Becker
Schriftführerin Birgit Alpers-Meyer
Geschäftsführerin Birte Ebermann
(seit September 2011)

 

Kulturkreis Büro

Mitarbeiterin Viola Radebold
(seit Juli 2014)

 

Erweiterter Vorstand

Bürgermeister Jürgen Markwardt
Landrat Dr. Heiko Blume
Geschäftsführender Vorstand
Norman Holmes
Georg Lipinsky
Otto Lukat
Karin Malangré
Erik Matz
Jacqueline Rompa
Ingrid und Dieter Schinkel
Christoph Strieder
Janin Thies
(seit September 2015)

 

Buchprüfer

Uwe Hillmer
(seit August 2013)

 

Spartenleiter

Theater Ring Ute Lange-Brachmann
Symphonischer Ring Birgit Alpers-Meyer
Kleine Bühne Ute Lange-Brachmann
Kinderveranstaltungen Birte Ebermann
Fremdsprachiges Theater Norman Holmes
Sonderveranstaltungen Birte Ebermann

 

Veranstaltungsdienste

alle Spartenleiter
Ingrid und Dieter Schinkel
Barbara Schlademann

 

Einlass und Abendkasse

R. Bollmann, L. Kreuznacht, V. Radebold, L. Risse, E. Schlöffel, E. Uhlenbrock, M. Zell

 

Kontaktinformationen finden Sie unter Kontakt

EHRENAMT IM KULTURKREIS E.V.

Als gemeinnütziger Verein wird der Kulturkreis vor allem ehrenamtlich geführt. Im Geschäftsführenden Vorstand, dem Erweiterten Vorstand und als aktive Mitglieder engagieren sich rund 25 Menschen aus Uelzen mit mehr als 400 Std. jährlich für Schauspiele, Konzerte und Unterhaltungsshows.

Wer macht was

Die Spartenleiter …
Ute Lange Brachmann: Theater Ring und Kleine Bühne; Birgit Alpers-Meyer: Symphonischer Ring; Birte Ebermann: Kinder- und Sonderveranstaltungen; Norman Holmes Fremdsprachiges Theater
• planen das Veranstaltungsprogramm
• sichten Bewerbungen
• nehmen Anregungen des Publikums auf
• verhandeln Konditionen und Termine mit Orchestern, Theaterkompanien oder Künstlern
• begleiten die Vorstellungen am Veranstaltungstag

Die Mitglieder …
• genehmigen in der Mitgliederversammlung den Haushaltsplan
• nehmen den Jahresbericht entgegen
• entlasten den Geschäftsführenden Vorstand
• wählen den Erweiterten und den Geschäftsführenden Vorstand
• können ihre Wünsche, Anregungen und Kritik einbringen

Der Geschäftsführende Vorstand …
• beruft die Mitgliederversammlung ein
• beruft die Sitzungen des Erweiterten Vorstands ein
• führt Beschlüsse der Mitgliederversammlung aus
• erstellt Haushaltspläne und Geschäftsberichte
• kümmert sich um alle Angelegenheiten des Vereins

Der Erweiterte Vorstand …
• beschließt Arbeitsrichtlinien für den Geschäftsführenden Vorstand
• genehmigt den Veranstaltungsplan

Wir suchen Sie!

Planen und organisieren Sie mit uns rund 35 Veranstaltungen im Jahr. Besonders freuen wir uns über Unterstützung in den Bereichen

Kleine Bühne
Kinderveranstaltungen
Sonderveranstaltungen

Wir freuen uns über alle Mitglieder, die sich konstruktiv einbringen und ihre Ideen, Wünsche und Anregungen mit uns teilen.
Wenn Sie an kulturellen Inhalten Interesse haben, sich nicht vor einer „Mail-Flut“ fürchten, gerne zum Telefonhörer greifen, Zahlen und Bud-getvereinbarungen Sie nicht schrecken und „Ihre“ Vorstellung am Veranstaltungstag begleiten möchten, sind Sie bei uns richtig!

Die Förderer

Landkreis Uelzen 

Aus Mitteln der Stiftung
DAS BRASCHE LEHEN

 

 

 

 

VERÖFFENTLICHUNGEN

Spielplan 2018/2019

Grafik Georg Lipinsky

Der aktuelle Spielplan liegt in der Stadt- und Touristinformation, im Theater an der Ilmenau, an verschiedenen Vorverkaufsstellen und in öffentlichen Einrichtungen aus und ist kostenlos. Die Mitglieder des Kulturkreises erhalten das Heft immer kurz vor den Sommerferien per Post.

1946-2006: 60 Jahre Kulturkreis Uelzen

Redaktion: Horst Hoffmann (Ltg.), Dr. Reimer Egge, Ute Lange-Brachmann, Georg Lipinsky, Hans Rudolf Mentasti

192 Seiten

Verlag Jens Büttler GmbH & Co. KG

© Kulturkreis Uelzen, 2006

Zum 60. Geburtstag des Kulturkreises erschien diese Festschrift mit Artikeln verschiedener Autoren und zahlreichen Fotos und Abbildungen. Neben dem Kulturkreis wird auch über andere Institutionen und Initiativen berichtet und so die Entwicklung des kulturellen Lebens in Uelzen seit 1945 nachgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis 

Die Veröffentlichung kann im Büro des Kulturkreises erworben werden (Schutzgebühr).

DIE INTHEGA

Die INTHEGA ist die Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen. Sie wurde 1980 gegründet und setzt sich vor allem für das Theater in der Fläche, also außerhalb der Metropolen, ein. Mitglieder sind unter anderem Kulturveranstalter wie der Kulturkreis in Städten ohne ein eigenes Theaterensemble. Die INTHEGA unterstützt ihre Mitglieder mit Beratungen und Veröffentlichungen, vertritt die Interessen gegenüber Politik und Gesellschaft und fördert den Austausch und fachlichen Dialog zwischen den Mitgliedern. Außerdem fasst sie in ihrem Spielplan-Journal und ihrer Datenbank die Anbieter und Produktionen einer Spielzeit zusammen. Die INTHEGA-Theatermesse, die immer im Herbst stattfindet, bringt Veranstalter und über 100 Anbieter von Gastspielen zusammen. Hier werden intensive Gespräche geführt, über geplante Produktionen informiert und Vorstellungen direkt gebucht.

Mehr Informationen auf der INTHEGA-Homepage

DIE KULTURTAFEL

Was macht die Kulturtafel Uelzen?

Die Kulturtafel Uelzen will Menschen, die wenig Geld haben, den Zugang zu Kunst und Kultur erleichtern. Kunst- und Kulturanbieter, die kostenlos Karten zur Verfügung stellen, werden mit Hilfsorganisationen zusammengebracht, die mit Menschen, die über wenig Geld verfügen, zu tun haben.

Wie funktioniert das?

Die Kunst- und Kulturanbieter bekommen einen Zugang zu einem internen Internetkalender, um Karten für eine Vorstellung anzubieten.

Die Hilfsorganisationen haben ebenfalls Zugang zu diesem Kalender, um Karten für Menschen, mit denen sie Kontakt haben, zu buchen. Sie können die Karten an geeignete Personen weitergeben, oder auch selber (mit gebuchten Karten) mit diesen Menschen mitgehen, um vorhandene Schwellen abzubauen. Die Verantwortung, dass das Angebot Menschen zugute kommt, die wenig Geld haben, liegt bei der Hilfsorganisation, die die Karten bucht.

Es stehen außerdem Paten und Patinnen zur Verfügung, die bei der Vermittlung zwischen Anbietern und Hilfsorganisationen helfen werden.

Wer ist beteiligt?

Anbieter von Kunst und Kultur

Neues Schauspielhaus Uelzen
KULTURKREIS UELZEN
Kreisvolkshochschule Uelzen
VAKUUM e.V.
Jahrmarkttheater
Museum Schloss Holdenstedt
Museumsdorf Hösseringen
Kino Central Theater Uelzen
Kulturkino Bad Bevensen
Landhaus Borchers

 

Vermittlung der Karten durch Hilfsorganisationen

AWO
Uelzer Tafel
Diakonie
Kinderschutzbund