HEROES – große Filmmusiken

01. Oktober 2022
mehr »
Theater an der Ilmenau
Greyerstraße 3
Uelzen, 29525 Deutschland
20:00 - 22:00

Göttinger Symphonie Orchester mit Kuhlau-Preisträgerin

08. Oktober 2022
mehr »
Theater an der Ilmenau
Greyerstraße 3
Uelzen, 29525 Deutschland
19:00 - 21:00

Der kleine Drache Kokosnuss

09. Oktober 2022
mehr »
Theater an der Ilmenau
Greyerstraße 3
Uelzen, 29525 Deutschland
15:00 - 17:00

Herr Holm – Das Beste zum Schluss

22. Oktober 2022
mehr »
Theater an der Ilmenau
Greyerstraße 3
Uelzen, 29525 Deutschland
20:00 - 22:00

Neuigkeiten

Ehrennadeln für kulturelles Engagement

Für ihren beispielhaften Einsatz im kulturellen Bereich wurden gestern Birgit Alpers-Meyer und Ute Lange-Brachmann geehrt. Beide engagieren sich seit 2003 im Geschäftsführenden Vorstand des KULTURKREISES.

In der Sitzung des Rates zeichnete Bürgermeister Jürgen Markwardt sie mit der Ehrennadel der Hansestadt Uelzen aus.

In der Pressemitteilung der Hansestadt Uelzen wird das Engagement dargestellt und die Auszeichnung begründet:

 

Birgit Alpers-Meyer für ihren beispielhaften Einsatz im kulturellen Bereich

Birgit Alpers-Meyer engagiert sich im Verein „Internationale Sommerakademie Lüneburger Heide“ ein. Sie ist seit Vereinsgründung und der ersten Sommerakademie im Jahr 2010 Schatzmeisterin und Leiterin für alles Organisatorische. „Die Akademie ergänzt die Uelzener Kulturlandschaft in besonderer Weise“, sagte Bürgermeister Jürgen Markwardt. (mehr …)

Theaterführung für Mitglieder

Bei der jährlichen Versammlung informierten sich die Mitglieder des Kulturkreises über die Sanierung des Theaters an der Ilmenau. Julius Pöhnert, Leiter Veranstaltungsstätten bei der Hansestadt Uelzen, führte durch die Foyers, vorbei an Technikräumen und Garderoben bis auf die große Bühne.

Mehr hier.

Kulturkreis lädt Mitglieder ein

NEU: Die Versammlung findet in der Mensa des Herzog-Ernst-Gymnasiums (Eingang: Albertstraße 41) statt.

Zur jährlichen Versammlung lädt der Kulturkreis Uelzen seine Mitglieder am 03.05.2022 um 19 Uhr in das Theater an der Ilmenau ein. Es werden der Geschäftsbericht 2020/21 und der Haushaltsplan 2022/23 erläutert, über die aktuelle Saison berichtet und das neue Programm ab Herbst 2022 vorgestellt und diskutiert. Zu Beginn der Sitzung findet eine Führung durch das Theater an der Ilmenau statt, das zurzeit saniert wird. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich zu informieren und ihre Ideen und Anmerkungen einzubringen. Für die Mitgliederversammlung gelten derzeit keine Corona-Beschränkungen; das Tragen einer FFP2-Maske bis zum Sitzplatz ist erwünscht.

Alle Mitglieder erhalten eine Einladung mit Tagesordnung per E-Mail oder Post.

Keule on Tour

Am Freitag 1. April 2022 gastiert Die Herkuleskeule in der Stadthalle Uelzen. Das Dresdner Kabarett-Theater spielt das Programm Hüttenkäse – Drei Experten auf dem Jakobsweg.

Alle Informationen und der Link zum Ticketkauf hier.

Bericht MDR SACHSENSPIEGEL Kabarett zum Pilger Kult in Dresden 27.06.2019 hier.

Es gelten diese Corona-Regeln:

• 3G: Einlass erfolgt gegen Nachweis für vollständig Geimpfte, Genesene und Getestete
• Maskenpflicht bis zum Sitzplatz (FFP2), gerne dürfen Sie Ihre Maske auch am Sitzplatz aufbehalten, müssen es aber nicht
• Gastronomie ist geschlossen

BIBI BLOCKSBERG „ALLES WIE VERHEXT“

Wir freuen uns auf Bibi!

Am Samstag (14 Uhr) kommt die kleine, freche Hexe Bibi Blocksberg in die Stadthalle nach Uelzen und erlebt zusammen mit den kleinen und großen Hexen-Fans einen Tag, an dem einfach „alles wie verhext!“ ist.

Alle Informationen und der Link zum Ticketkauf hier.

Es gelten diese Corona-Regeln:

3G: Einlass erfolgt gegen Nachweis für vollständig Geimpfte, Genesene und Getestete
Maskenpflicht bis zum Sitzplatz (FFP2), gerne dürfen Sie Ihre Maske auch am Sitzplatz aufbehalten, müssen es aber nicht
• Gastronomie ist geschlossen

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren
• ausgenommen von 3G-Regel
• keine Maske für Kinder unter 6 Jahren
• einfache Maske (z.B. Stoffmaske) für Kinder unter 14 Jahren

Solidarität mit der Ukraine

Der Kulturkreis schließt sich dem Statement des Deutschen Bühnenvereins zum Angriff auf die Ukraine an:

Der russische Angriff auf die Ukraine ist ein schockierender Verstoß gegen die europäische Friedensordnung der letzten Jahrzehnte. Der Bundeskanzler hat Recht, wenn er von einem ‚eklatanten Bruch des Völkerrechts‘ spricht. Bis zuletzt haben auch die Mitglieder des Deutschen Bühnenvereins gehofft, dass Vernunft einzieht und eine Lösung des mutwillig herbeigeführten Konflikts auf diplomatischem Wege möglich bleibt. Diese Hoffnungen auf die Kraft des Friedens und des Gesprächs sind durch die heutige Entscheidung des russischen Präsidenten bitter enttäuscht worden.

Der von Russland begonnene Krieg dient offensichtlich nicht nur russischen Machtbestrebungen, sondern zielt erkennbar auch ganz grundsätzlich auf die Idee einer offenen und freien Gesellschaft in der Ukraine, auf die Möglichkeiten für Kunst und Kultur, sich überall auf der Welt frei zu entfalten und auf den Wunsch vieler in Vielfalt und Frieden miteinander leben zu können. (mehr …)

OTHELLO – Englisches Theater in der Stadthalle

Am 08. März um 10.30 Uhr zeigt die American Drama Group Shakespeares OTHELLO in englischer Sprache in der Stadthalle.

OTHELLO is Shakespeare’s most perfect play, a masterpiece of dramatic construction. OTHELLO is a thriller, a love story, a tragedy and an exploration of race, prejudice, power, war and human folly. OTHELLO was written by Shakespeare at the height of his powers, its poetry is finer than HAMLET, its psychology deeper than MACBETH, its love story more compelling than ROMEO AND JULIET, its heartbreaking tragedy more moving than KING LEAR. OTHELLO might be the finest play ever written. However, like so many of Shakespeare’s greatest plays, it is a work much misunderstood. This is not a play about the helpless victim Desdemona falling to the cruelty of her husband and treachery of Iago. This is a play about fascination – fascination in love, fascination and jealousy, fascination and death. The central characters are caught in a terrifying vortex of their own making and perhaps their own desire. Othello is the fascinating outsider, the dark “other“, but also a conqueror, general and leader of men. Iago is Shakespeare’s largest role, a huge complex character consumed by envy and giddy with the power he wields over his so called “superior” Othello. Desdemona abandons herself to the Moor in defiance of her father and embarks on an adventure whose tragic end is perhaps a form of desire. Paul Stebbings directs OTHELLO, Thomas Johnson composes the score – this is the same team that brought HAMLET and OLIVER TWIST successfully to the stage and toured world wide. The company’s OTHELLO is marked by clear storytelling, gripping action and visual imagery all complemented by a live score sung and played by the performers. The historical setting is true to Shakespeare’s original and this powerful performance evokes the style that was used at the Globe in the Bard’s own time.

Director: PAUL STEBBINGS
Producer: GRANTLY MARSHALL
Music: THOMAS JOHNSON

Karten hier.

DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS – Vorstellung wird verlegt!

Leider kann die Vorstellung ‚Der kleine Drache Kokosnuss‘ mit dem Theater Lichtermeer am Sonntag nicht stattfinden. Mehrere Mitglieder des Ensembles sind erkrankt und können nicht auftreten. Es tut uns wirklich sehr leid für alle Kinder und Familien, die sich auf die Abenteuergeschichte mit dem kleinen Feuerdrachen und seinen Freunden Matilda und Oskar gefreut haben!

Da wir die Vorstellung nicht ganz absagen möchten, haben wir einen Ersatztermin gefunden: das Kindermusical soll nun am 09. Oktober 2022 um 15 Uhr im Theater an der Ilmenau gezeigt werden.

Die erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit, dürfen aber auch zurückgegeben werden.

Mehr Informationen zum Stück hier.

Sonntag 30. Januar: ‚Malala‘ Theaterstück über die jüngste Friedensnobelpreis-Trägerin

Theatervorstellung und Gespräch!

Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren

 

„Wer nicht dabei war, hat hervorragendes, zeitgenössisches Monologtheater verpasst.“

(Volksstimme Stendal zur Premiere am 15. Januar)

Am kommenden Sonntag um 17 Uhr ist das Theater der Altmark mit dem 1-Personenstück ‚Malala – Mächen mit Buch‘ im Ratssaal zu Gast. Im Anschluss an das Stück wird ein Gespräch zur Vorstellung angeboten. Ticketinformationen

Nick Wood, preisgekrönter britischer Autor, nähert sich der Lebensgeschichte des pakistanischen Mädchens Malala aus westlicher Perspektive.

Zum Stück: Ein Autor sucht ein Thema, findet einen Titel und fragt sich: »Wie komme ich rein in den Stoff?« Google ist für ihn nicht die Antwort. So beschließt er, selbst Fragen zu stellen und offen zu sein. Doch während der Recherche über die junge pakistanische Aktivistin Malala Yousafzai, dem Mädchen mit Buch, sieht er sich konfrontiert mit eigenen Klischees und Vorurteilen. Doch wer ist Malala? Mit 11 Jahren schreibt sie einen Blog auf der Webseite der BBC. Sie berichtet über ihren Alltag in Pakistan unter der Herrschaft der Taliban und setzt sich für das Recht auf schulische Bildung für Mädchen und Frauen ein. Als sie 15 Jahre alt ist, verüben Kämpfer der Taliban einen Mordanschlag auf sie, den sie knapp überlebt. Doch Malala lässt sich nicht einschüchtern und kämpft weiter für die, deren Stimmen nicht gehört werden sollen. Sie spricht vor der UNO und erhält 2014 als jüngste Preisträgerin in der Geschichte den Friedensnobelpreis. In ihrer Heimat Pakistan wird sie weiterhin mit dem Tode bedroht.

Klassenzimmerstück: ‚Malala – Mädchen mit Buch‘ ist auch für Aufführungen in Schulen konzipiert und eignet sich für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren.

 

Corona-Regeln bei der Vorstellung ‚Malala‘:

Es gilt 2Gplus:
• Einlass erfolgt gegen Nachweis für vollständig Geimpfte und Genesene mit ZUSÄTZLICHEM tagesaktuellen, negativen Corona-Schnelltest ODER Booster-Nachweis.
• FFP2-Maskenpflicht auch am Sitzplatz

Von der 2Gplus-Regel ausgenommen:
• Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre
• Personen, die sich nicht impfen lassen dürfen (med. Kontraindikation, Personen in klinischen Studien) – Es wird in diesen Fällen ein ärztliches Attest und der Nachweis über einen aktuellen (24 Std.) negativen Antigen-Schnell-Test beim Einlass benötigt.

Verzögerung bei Theater-Sanierung – KULTURKREIS verlegt Veranstaltungen

Nachdem die Eröffnung des Theaters an der Ilmenau erneut verschoben werden musste, plant der KULTURKREIS alle Veranstaltungen, die bis Ende April im Theater stattfinden sollten, um.

Manche Vorstellungen können in die Stadthalle verlegt werden, manche werden zeitlich verschoben.

Diese Programme sind betroffen:

05.02. Herr Holm – zeitlich verlegt auf den 22.10.2022

13.02. Der kleine Drache Kokosnuss – verlegt in die Stadthalle (ausverkauft)/NEU: verlegt auf den 09.10.2022 (zurück ins Theater)

19.02. Best of Poetry Slam – zeitlich verlegt auf den 03.12.2022

20.02. Unter der Drachenwand – kann leider nicht in die Stadthalle verlegt werden und fällt aus

24.02. Kinderkonzert: Beethoven zieht wieder um – verlegt in die Stadthalle

08.03. Englisches Theater: Othello – verlegt in die Stadthalle

11.03. Die Höhbeck Saga – verlegt in die Stadthalle

13.03. The Music of James Bond – fällt aus

20.03. Musical Night – zeitlich verlegt auf den 14.01.2023/NEU: fällt aus!

26.03. Bibi Blocksberg „Alles wie verhext“ – verlegt in die Stadthalle

01.04. Herkuleskeule Dresden – verlegt in die Stadthalle

02.04. Mobbing – zeitlich verlegt auf den 22.11.2022

07.05. Ohnsorg-Theater ‚Bares is nix Rares‘ – fällt aus

Die erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit, dürfen aber auch zurückgegeben werden. Alle Ticketinhaber werden vor der Veranstaltung über Änderungen informiert. Gerne weisen wir darauf hin, dass es zurzeit etwas länger dauert, bis unser Ticketanbieter Reservix die von uns gemeldeten Änderungen umsetzen kann.

Aktuell werden alle Theater-Veranstaltungen bis Ende Mai verlegt. Wann das Theater an der Ilmenau wiedereröffnet wird, ist im Moment noch nicht bekannt.

(Stand 01.04.2022)

Kulturkreis Uelzen e.V.
Tel. 0581/800-6246

Öffnungszeiten
Abendkasse: 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn