Spitzenquartett spielt in Uelzen

Spitzenquartett spielt in Uelzen

Intendant der Niedersächsischen Musiktage stellt Konzert vor

Das Artemis-Quartett aus Berlin gilt seit langem als eines der weltweit herausragenden Ensembles seiner Art. Am 17. September 2019 spielen die Musiker ein Konzert im Ratssaal des Rathauses in Uelzen. Auf dem Programm stehen Tschaikowskys Streichquartett Nr. 2 in F-Dur und Schuberts Streichquartett Nr. 14 d-Moll „Der Tod und das Mädchen“.

Die Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg präsentiert gemeinsam mit der Niedersächsischen Sparkassenstiftung das Konzert im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage 2019.

Alle Informationen zu den Niedersächsischen Musiktagen finden Sie hier.

Karten für das Konzert in Uelzen hier oder an den bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Martina Fragge, Anselm Cybinski, Dirk Köhler, Matthias Ziegeler

Heute stellte der Intendant des Festivals, Anselm Cybinski, das Konzert mit dem Artemis Quartett in Uelzen vor. Seine Begeisterung für die Künstlerinnen und Künstler und ihr Programm war ansteckend. Er lobte neben der Virtuosität der einzelnen Instrumentalisten vor allem ihr gleichberechtigtes Zusammenspiel, den ersthaften und freundschaftlichen Umgang miteinander und den Mut zum Wandel, den das Ensemble über die Jahre bewiesen hat.