Neujahrskonzert

04. Januar 2022
mehr »
St.-Marien-Kirche Uelzen
Pastorenstraße 2
Uelzen, 29525
19:00 - 21:00

MALALA – Mädchen mit Buch

30. Januar 2022
mehr »
Ratssaal Rathaus Uelzen
Herzogenplatz 2
Uelzen, 29525 Deutschland
17:00 - 18:30

Herr Holm

05. Februar 2022
mehr »
Theater an der Ilmenau
Greyerstraße 3
Uelzen, 29525 Deutschland
20:00 - 22:00

Best of Poetry Slam

19. Februar 2022
mehr »
Theater an der Ilmenau
Greyerstraße 3
Uelzen, 29525 Deutschland
20:00 - 22:30

Neuigkeiten

Silvester-Operette ganz frech

Seit einigen Jahren gibt es eine Renaissance der ursprünglichen Operetten. Man entdeckt, wie wild die Entstehungszeit dieser Werke war und wie anders sie geklungen haben bevor das Klangbild und die Musizierweise dem süßlichen Ton der Nachkriegszeit angepasst wurde.

Es zeigt sich, dass der (Original-)Klang und der Geist hinter diesen Werken ein anderer ist. Kein harmloser, sondern ein krawalliger, aufmischender, subversiv brodelnder Drive, der viel Spaß macht. Paul Abraham ist in dieser Hinsicht so spannend, weil er mehr als jeder andere Operettenkomponist jener Zeit auf den Zug des Jazz aufgesprungen ist und mit einem unglaublichen Talent wirkliche Schlager geschrieben hat.  Paul Abraham hatte nie das Bedürfnis seriös zu sein und das macht ihn heute noch besonders.

 

„Zwischen Hula und Happyend“, ein Beitrag von Barbara Kaiser in der Barftgaans online

 

25 Jahre Baumann & Clausen

Auch nach 25 Jahren sind Baumann und Clausen noch unnachahmlich. Aus ihrer Bühnenpräsens spricht viel Herzblut und Individualität. Durch kleine – nicht im Textskript stehende – Zwischenkommentare wird „Die Schoff“ so persönlich, dass man völlig vergisst, dass auch noch 600 andere Zuschauer im Saal sind.

Englisches Theater: White Horse Theatre – Ein Ensemble-Portrait

Schon im Namen des Tourneetheaters wird die Verbindung der beiden Völker symbolisch fixiert: Angelsächsische Einwanderer brachten das „weiße Pferd“ aus dem Wappen Westfalens vor 1500 Jahren mit nach England, wo es im Wappen von Kent auch heute noch verankert ist. Peter Griffith, der 1978 das White Horse Theatre gründete, hat diese Reise genau umgekehrt hinter sich und lebt und arbeitet heute in Nordrhein-Westfalen. Als Schauspieler, Schriftsteller, Regisseur und Musiker, der auch 5 Jahre Erfahrung als Lehrer gesammelt hatte, liegt der Schwerpunkt seiner Arbeit auf pädagogischem Theater. (mehr …)