Lade Veranstaltungen

Artemis Quartett

© Felix Broede

Die rotierende Spitze

VIOLINE Vineta Sareika

VIOLINE Suyoen Kim

VIOLA Gregor Sigl

VIOLONCELLO Harriet Krijgh

PJOTR TSCHAIKOWSKY Streichquartett Nr. 2 F-Dur op. 22

FRANZ SCHUBERT Streichquartett Nr. 14 d-Moll D 810 „Der Tod und das Mädchen‘‘

Das Artemis-Quartett aus Berlin, gegründet vor dreißig Jahren an der Musikhochschule Lübeck, gilt seit langem als eines der weltweit herausragenden Ensembles seiner Art. Trotz mehrfacher Umbesetzungen hat es seinen Sonderstatus stets behalten – der Mut zum Wandel hat sich bezahlt gemacht. Nun hat das letzte Gründungsmitglied das Quartett verlassen, zudem wurde die Position der Zweiten Geige neu besetzt. Soeben sind Suyoen Kim und Harriet Krijgh neu dazu gestoßen. Das Quartett wird sich im wahrsten Sinne des Wortes neu erfinden müssen. Die beiden Konzerte bei den Musiktagen zählen zu den ersten öffentlichen Auftritten der neuen Formation, die sofort auch wieder in allen führenden Kammermusikreihen der Welt vertreten sein wird. Selten zu hören ist das Zweite Streichquartett von Pjotr Tschaikowsky (1873/74), das der Komponist selbst als eines seiner besten Werke bezeichnet hat. Die zweite Konzerthälfte bietet einen der ehernen Klassiker des Repertoires: Schuberts großes d-Moll-Quartett, „Der Tod und das Mädchen“.

Dauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

NIEDERSÄCHSICHE MUSIKTAGE

www.musiktage.de

 

VORVERKAUF

€ 30,–

€ 25,– für Mitglieder

€ 10,– für Schüler/Studenten

GRUPPENRABATT

für 10 Vollzahler – 1 Freikarte

WAHL-ABO

€ 25,–

€ 21,– für Mitglieder

September 17 2019

Details

Zeit: 19:30 Uhr
Eintritt: 30 Euro
Art der Veranstaltung:
Veranstaltungsort: Ratssaal Rathaus Uelzen
Kulturkreis Uelzen e.V.
Tel. 0581/800-6246

Öffnungszeiten
Abendkasse: 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn